Wie Shabby Chic Stil selber machen?

Shabby Chic Do it yourself

Sie Fragen sich wie man den tollen Shabby Chic Möbel Stil selbst machen kann? Dann sind Sie hier genau richtig. Der Shabby Chic Look bei Möbeln gehört zu einem der großen Trends im Möbelbereich. Der Stil ist ein bunter Mix aus verschiedenen Vintage und Massivholzelementen und wird gerne mit moderner Einrichtung kombiniert.

Shabby Chic Look selber machen

Würde man dem Namen Glauben schenken, Shabby Chic bedeutet nämlich wörtlich übersetzt “schäbiger Schick“, würde man sicherlich enttäuscht sein. Aber weit gefehlt, denn Shabby Chic ist alles andere als schäbig, ganz im Gegenteil. Der Stil verkörpert gekonnt eine Mischung aus Flohmarktfunden gepaart mit edlen Erbstücken. Namensgeberin des Shabby, Rachel Ashwell, liebt es alte Flohmarktartikel zusammen mit neuen modernen Stücken zu kombinieren.

Genau diese Mischung aus Kuriosem, Neuem und Altem macht es aus. Besonders charakteristisch für den Shabby Look, die bewusst gewollten Abnutzungsspuren, die dem Stil diesen lieblichen, femininen Charakter verleihen. Dazu gehören abgeplatzte Lackspuren ebenso dazu, wie das scheinbar unbehandelt aussehende Holz. Ebenso typisch die grazilen und überwiegend matten Farben.

Shabby Chic Möbel

Fans der Pastellfarben  kommen beim Shabby Chick voll auf ihre Kosten, denn knallige Töne sucht man hier vergebens.
Äußerst beliebt sind solche Töne wie Rose, Himmelblau, Gelb, Violett und Türkis, die sich perfekt mit den Komplementär Farben wie Altweiß, Beige oder Grau ergänzen. Mit dem passenden Accessoires wie Kristallleuchter, silberne Vasen und Paillettenkissen, sowie den dazu gehörigen Blumen bestehend aus Hortensien, Pfingstrosen und Flieder ist der Shabby Look perfekt.

Materialien des Shabby Chic sind in erster Linie ältere oder bereits gebrauchte Stücke, wie zum Beispiel gekalktes Holz, dass mit in die Jahre gekommenen Leder oder Leinen kombiniert wird.
Aber auch Selbstgemachtes, Gestricktes oder gehäkelte Spitze kommen immer wieder zum Einsatz und verleihen dem Stil seinen besonderen Charakter der den Shabby Chic wohnlich und gemütlich macht.
Romantische Papiertapete mit Blumendekoren oder Ranken dürfen hier ebenso wenig fehlen.
Muster und Motive findet man auch in den traditionellen Kelims oder Orientteppichen. Solange sich die Muster farblich in das Gesamtbild des Shabby Looks einfügen ist auch hier alles erlaubt.
Von Karo, bis Streifen, Punkten und Paisleymuster ist hier alles dabei und man kann nach Herzenslust kombinieren.

Shabby Chic eben, wohnen mit kleinen Schönheitsfehlern, der beliebte Wohnstil  mit Ecken und Kanten, trotzdem verspielt und verträumt, vereint er den Wohnstil des englischen Cottages, angelehnt an den skandinavischen Wohnstil bis hin zur französischen Grandezza oder den edlen Stil einer Villa der Toskana.